Spenden

Projektförderung, Spenden und Legate

Spenden und Projektunterstützungen durch Private helfen dem SJW jedes Jahr ein neues Programm zu produzieren und es in allen Schulen der Schweiz vorzustellen. SJW-Hefte mit wertvoller Literatur, geschrieben von Schweizer Autorinnen und Autoren, illustriert von Schweizer Künstler und Künstlerinnen, erreichen dank Ihrer Hilfe Kinder und Jugendliche in allen Sprachregionen der Schweiz. SJW-Publikationen sind in den vergangenen Jahren mit zahlreichen wichtigen internationalen Preisen ausgezeichnet worden.

 

Mit einer Spende können Sie zum Beispiel:

• eine der 500 SJW-Boxen finanzieren, die jedes Jahr mit rund 250 lieferbaren SJW-Heften für alle Altersstufen von Schule zu Schule unterwegs sind. (Wert einer Box rund Fr. 1’000.-). Vermerk: «SJW-Boxen für die Schulen»

• die Herstellung eines SJW-Heftes für Erstleser unterstützen. Sie ermöglichen auf diesem Weg zahlreichen Kindern und Jugendlichen, sich ihr erstes eigenes Lieblingsbuch anzuschaffen. Vermerk: «SJW-Heft für Erstleser»

• das SJW mit einer kleinen oder grossen Spende für seine qualifizierte Arbeit in der Leseförderung in den vier Schweizer Landessprachen und in Englisch unterstützen. Vermerk: «SJW-Leseförderung in den vier Landessprachen»

• mit einem Beitrag das SJW Schweizerisches Jugendschriftenwerk allgemein unterstützen. Vermerk: «SJW-Beitrag, allgemein»

 

Postcheck Konto Nr. 80-20067-9 (lautend auf):
Schweizerisches Jugendschriftenwerk (SJW)
Geschäftsstelle
Uetlibergstrasse 20
8045 Zürich
IBAN: CH16 0900 0000 8002 0067 9

 

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

 

Wenn Sie das SJW in Ihrem Testament berücksichtigen möchten, besprechen wir gerne mit Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten zur Förderung unserer Projekte in den Bereichen Publikation, Unterstützung junger Autoren und Autorinnen, Illustratoren und Illustratorinnen.

 

Kontakt:

Claudia de Weck, Stiftungsratspräsidentin
Regula Malin, SJW Verlagsleitung
Tel.: +41 44 462 49 40
E-Mail: office[at]sjw.ch

 

Dank 

Die SJW Webseite konnte erstellt werden dank der Unterstützung von:
Ernst Göhner Stiftung, Baugarten Stiftung, Grütli Stiftung