Alpenforscher Horace-Bénédict de Saussure

Mehr Ansichten

2468

Alpenforscher Horace-Bénédict de Saussure

CHF 12.00

Details:

Am 3. August 1787 unternahm Horace-Bénédict de Saussure eine mit viel Aufwand vorbereitete wissenschaftliche Besteigung des Mont-Blanc, nur ein Jahr nach der Erstbesteigung. Auf dem Gipfel führte Saussures zahlreiche Messungen durch. Diese ergaben, dass der Mont-Blanc der höchste Berg Europas ist. Saussure war Naturforscher und Geologe. Als Glaziologe untersuchte er die Eisfelder von Chamonix.
Für seine Forschungen entwickelte Saussure zahlreiche neue Instrumente, unter anderem auch ein Cyanometer, das Alexander von Humboldt bei seinen Expeditionen in Südamerika einsetzte. Von seinen Forschungsreisen, die er oft auch in Begleitung seines Sohnes Nicolas-Théodore unternahm, zeugt eine grosse Gesteinssammlung. Im Musée d’histoire des sciences in Genf sind viele der von Saussure entwickelten Messinstrumente, Dokumente und Fundgegenstände zu sehen.



Format 21 cm x 27 cm, 64 Seiten, Mit über 70 farbigen Abbildungen, Deutsch
Erschienen: 2014

 

Genre: Abenteuer, Geschichte, Zeitgeschichte, Natur / Umwelt / Biologie, Sachhefte, SJW-Hefte in Blindenpunktschrift

Autor/Autorin: Stéphane Fischer, übersetzt von Markus Hediger

ISBN: ISBN 978-3-7269-0663-4

Ab 12 Jahren


« Zurück