Anne Frank

Mehr Ansichten

2500

Anne Frank

CHF 6.00

Details:

Anne Frank ist durch ihr Tagebuch weltweit bekannt und zum Symbol für die Opfer von Rassismus,
Antisemitismus und Faschismus geworden. In ihrem Tagebuch hat sie eine klare Botschaft hinterlassen,
die dazu auffordert, sich jeder Form von Rassismus und Antisemitismus zu widersetzen.

Anne Frank wurde am 12. Juni 1929 in Frankfurt geboren. Nach Hitlers Machtergreifung 1933 kam es in ganz
Deutschland zu gewaltsamen antisemitischen Aktionen. 1934 flüchtete die Familie Frank nach Amsterdam.
Als 1940 die deutsche Wehrmacht die Niederlande überfiel und besetzte, traten in Amsterdam Massnahmen
gegen die jüdische Bevölkerung in Kraft. Am 5. Juli 1942 erhielt Annes Schwester Margot ein Aufgebot für die
Übersiedlung in ein Arbeitslager. Deshalb versteckte sich die Familie Frank am kommenden Tag im Hinterhaus
an der Prinsengracht 263. Nach über zwei Jahren wurde die Familie verraten, gefangengenommen und in das
Vernichtungslager Auschwitz deportiert, wo die Mutter der beiden Mädchen starb. Anne und Margot kamen danach
in das Konzentrationslager Bergen-Belsen. Dort sind sie im März 1945 ums Leben gekommen.

Otto Frank, Annes Vater, überlebte. 1947 veröffentlichte er das Tagebuch seiner Tochter. 1953 liess sich Otto Frank
in Birsfelden BL nieder, wo er am 19. August 1980 starb.

Mirjam Pressler hat in ihrer neuen Biografie Anne Franks insbesondere auch die enge Verbindung der Familie
Frank zur Schweiz beschrieben.

 

Mit historischem Bildmaterial und einer Karte von Europa um 1944, 72 Seiten, Deutsch
Erschienen: 2015

 

 

Genre: Biografie, Geschichte, Zeitgeschichte, Gewalt / Soziales / Konflikt, Hefte bei Antolin, Sachhefte, SJW-Hefte in Blindenpunktschrift

Autor/Autorin: Mirjam Pressler / Vorwort Sieglinde Geisel

ISBN: 978-3-7269-0672-6

Ab 11 Jahren


« Zurück